Startseite » Garten » Die Obstbäume und der Sommerschnitt
Bildnachweis jackmac34 / CC0 Public Domain-Pixabay.com
Bildnachweis jackmac34 / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Die Obstbäume und der Sommerschnitt

Urheber: rodimovpavel / 123RF

Obstbäume sind in großen Gärten sehr beliebt und schon die Kinder wissen es zu schätzen wenn Äpfel, Kirschen oder Pflaumen direkt vom Baum genascht werden können. Ein tolles Erlebnis für Jung und Alt. Die Bäume brauchen, damit sie reichlich gesunde Früchte tragen, einige Pflege, die es lohnt zu investieren. Besonders bei stark wachsenden Obstbäumen wird der Sommerschnitt immer wichtiger und beliebter. Das immense Wachstum der Obstbäume wird etwas ausgebremst und der Rückschnitt sorgt dafür, dass neue Fruchttriebe ausgebildet werden, die viele leckere neue Früchte tragen werden.
Generell ist die beste Zeit für diesen Rückschnitt Ende Juli bis Anfang August. Die Endknospen aller neuen Triebe müssen allerdings ausgebildet sein und müssen deutlich zu erkennen sein, damit kein Fehler beim Rückschnitt erfolgt.
Eine kräftige Astschere solltest du dir vorher zulegen. Am besten sind zwei Varianten: eine kleinere Astschere für die dünnen Triebe und eine große Astschere für stärkere Äste, die zurück geschnitten werden müssen.

Sommerschnitt bei Apfelbäumen

Gerade beim Apfelbaum ist der Sommerschnitt wichtig, da er durch Ausdünnung der Äste einen möglichen Pilzbefall verhindern kann. Durch die Ausdünnung sind die einzelnen Äste und Blätter besser zu durchlüften und bieten wenig Potenzial für die feuchtigkeitsliebenden Pilze, die den Baum krank machen. Die will keiner haben, daher solltest auch du dir die Mühe machen und deinen Apfelbaum stutzen.
Weil die Äste ausgedünnt werden, können auch die Äpfel besser reifen – denn durch weniger Äste kann die Sonne besser an die Äpfel gelangen und diese bessere reifen lassen. Hierdurch erlangen die Äpfel ein besonders fruchtiges Aroma.
Besonders die senkrecht wachsenden, empor schießenden Triebe sollten zurück geschnitten werden, da sie die Statik des Baumes gefährden und optisch wenig ansprechend sind.
An jedem Fruchtansatz sollten ein oder zwei Äpfel ausreifen können, alles was mehr ist, besser zurück schneiden.

Sommerschnitt der Birnenbäume

Birnen können sehr süß und aromatisch schmecken wenn sie genug Sonne und der Birnenbaum genügend Pflege bekommen hat. Beim Sommerschnitt sollte hier direkt darauf geachtet werden, dass der Baum nicht zu sehr in die Höhe schießt weil es dann bei der Ernte schwierig wird alle Früchte zu erreichen.
Sprosse, die schnell und gerade nach oben schießen, sollten gekappt werden, damit der Baum seine Fülle behält und nicht ausschließlich nach oben wächst.
Der Sommerschnitt der Obstbäume wie der Birne stellt einen ergänzenden Schnitt zum Winterschnitt dar, der auf jeden Fall im vorherigen Winter erfolgt sein sollte.
Triebe, die in einem flachen Winkel wachsen, sollten zugunsten des Baumes stehen bleiben während alle Triebe die zu schnell und zu gerade nach oben wachsen, gekappt werden sollten damit dein Baum optisch schön, inhaltlich gesund und mit vielen reifen Früchten versehen ist.

Sommerschnitt der Pflaumenbäume

Beim sogenannten Steinobst, zu dem auch die Pflaume zählt, ist es üblich, im Sommer einen Rückschnitt zu machen. Hier wird in der Regel direkt nach der Ernte der Pflaumen geschnitten. Im Winter erfolgt hingegen oft kein Rückschnitt, da die Gefahr groß ist, dass der Pflaumenbaum von Pilzen befallen wird.
Wenn der Pflaumenbaum noch jung ist, kann er nach Wunsch geformt werden. Starke Triebe, die nach oben schießen sind auch hier nicht geeignet und sollten entsprechend gestutzt werden. Dem Baum wird es gut tun wenn er starke Äste ausbilden kann, die einen leichten Winkel inne haben und dem ganzen Baum eine Grundstruktur bieten. Ein dichtes zuwachsen des Baumes wird verhindert und ein zu viel an Blüten und Früchten wird reduziert, so dass die verbleibenden Pflaumen und Blüten kräftiger und schöner werden.
Abgestorbenes Holz sollte gleich mit entfernt werden denn wenn du schon dabei bist, den Baum zu stutzen, dann kappe alles, was leblos erscheint und totes Holz, dass aschfahl hinunter hängt.

Insgesamt kann man sagen, das alle Obstbäume einen Sommerschnitt vertragen und ihn gut gebrauchen können, um leckere und vollreife Früchte zu bilden. Der Blütenstand wird entsprechend prächtig und schön anzusehen sein und ist eine Augenweide für jeden Garten.
Also: bewaffnet euch bereits jetzt mit der Astschere und wartet auf den richtigen Moment für den Sommerschnitt. Eure Obstbäume werden es Euch danken.

Der Artikel wurde sich gewünscht von: Karlheinz Müller

Über Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.