Startseite » Schlagwörter Archiv: kräuter

Schlagwörter Archiv: kräuter

Kräuterbrühen als natürliche Helfer im Garten

Bild Kräuter

Wenn Läuse, Milben, Raupen & Co. auf dem Vormarsch sind im Garten, dann hilft der natürliche Pflanzenschutz. Nach dem Motto „Pflanzen helfen Pflanzen“ lassen sich viele Wildkräuter als Brühe oder als Kräuterjauche für den natürlichen Pflanzenschutz einsetzen. Als Kräuterjauche werden Brühen bezeichnet, die 10 bis 14 Tage lang gegoren haben und die anschließend als Dünger verwendet werden. Die Kräuterjauche darf …

Mehr lesen »

Küchenkräuter-Serie für Einsteiger – Teil 7: Salbei bis Ysop

Salbei (Salvia officinalis) Auch Salbei ist eigentlich ein Kind des mediterranen Südens, in Griechenland baute man ihn bereits während des Altertums an. Nördlich der Alpen kultivierten ihn die Mönche des Mittelalters in Klostergärten. Seither sind zahlreiche Varietäten entstanden, wodurch die ohnehin vielfältige Art noch mannigfaltiger wurde. Eine erfreuliche Folge der Züchtungsbemühungen ist die beinahe vollkommene Winterhärte des kleinen Strauchs. Falls …

Mehr lesen »

Küchenkräuter-Serie für Einsteiger – Teil 6: Petersilie bis Rosmarin

Petersilie

Petersilie (Petroselinum crispum) Woher die seit Jahrtausenden kultivierte Petersilie stammt, weiß niemand so recht, man vermutet den östlichen Mittelmeerraum als ihr Ursprungsgebiet. Bereits im antiken Griechenland baute man sie an; im mittelalterlichen Europa wurde sie in Klostergärten als Heilkraut gezogen, bevor sie letztendlich die Küche eroberte. Mönche waren es auch, die dafür sorgten, dass die krause Petersilie in den Gärten …

Mehr lesen »

Küchenkräuter-Serie für Einsteiger – Teil 4: Koriander bis Liebstöckel

Bild Küchenkräuter

Teil 4 unserer Küchenkräuter Serie Koriander (Coriandrum sativum) Frosthart: nein Mehrjährig: nein Wuchshöhe: 40 bis 100 cm Kultur: Freiland Standort: absonnig bis halbschattig, sandig-humos, frisch bis durchlässig-feucht Weitere Bezeichnungen: Wanzenkraut Das seit Jahrtausenden kultivierte Würzkraut ist leicht anzubauen und braucht wenig Pflege, sobald die Keimlinge kräftig genug sind: Säe Koriander von März bis Mai ins Freiland, wo du die Saat …

Mehr lesen »

Küchenkräuter-Serie für Einsteiger – Teil 2: Pflanzenkauf

Bild Basilikum

Der Versuch, im Supermarkt erworbene Kräutertöpfchen ins Freiland zu setzen, ist meistens zum Scheitern verurteilt, weil die Pflanzen hoffnungslos überdüngt sind: Dadurch produzieren sie viel Blattmasse, ohne Abwehrkräfte aufbauen zu können, weshalb sie einerseits kaum anpassungsfähig sind und andererseits Krankheiten Tür und Tor öffnen. Falls es dich dennoch lockt, das einmal zu versuchen, greife zu Schnittlauch. Das heimische Kraut verzeiht …

Mehr lesen »

Küchenkräuter-Serie für Einsteiger – Teil 1: Kräuterspirale

Selbst wenn du das Gärtnern gerade erst entdeckst, gelingt es dir mit wenig Aufwand, stets die passenden Würz- und Teekräuter für den täglichen Bedarf zu ziehen. Unsere siebenteilige Serie verrät dir, was rund um den Anbau der Küchenkräuter zu beachten ist. In der Küche verwendest du sowohl Pflanzen, die an kargen, trockenen und sonnigen Standorten wachsen als auch Kräuter, die …

Mehr lesen »

Kräuteröle, Tinkturen und Salben selbst herstellen

Bild Kräuteröl

Heilkräuter, Tinkturen, Gesundheitsmittelchen – für jedes Wehwehchen bietet die Natur zahlreiche Kräuter mit nachgewiesener Heilwirkung. Eine ausgewogene Verwendung von wild wachsenden Kräutern und Gartenkräutern als Tee oder frisch beigefügt zu den Mahlzeiten sorgt für inneres Wohlbefinden. Tinkturen sind äußerlich und innerlich anwendbar und recht einfach zu fertigen. Salben helfen, kleinere Verletzungen und Entzündungen zu heilen. Bei jeder Schramme zum Arzt? …

Mehr lesen »

Wildpflanzen & Kräuter neu entdeckt

Bild Lavendel

Ursprünglich sammelten unsere Vorfahren ihre Färbe-, Heil- und Würzkräuter einfach in der Umgebung, manche Pflanzen eigneten sich außerdem zum Anbau. Bauern- und Klostergärten bewahrten regional bedeutende Kräuter und Gehölze; vor allem in den Klöstern wurde versucht, durch Züchtung die dem Menschen nützlichen Eigenschaften einiger Arten zu verbessern. Vielen Wildpflanzen ist eines gemeinsam: ihre Vitalität. Sofern sie einigermaßen passende Standortbedingungen vorfinden, …

Mehr lesen »

Kresse in der Küche statt im Kräutergarten ziehen

Bild Kresse

Wer frische Kräuter liebt und sie nicht immer teuer im Laden kaufen möchte, der kann sich ohne viel Aufwand einen kleinen Kräutergarten anlegen. Für Kresse-Liebhaber, die allerdings weder Balkon noch Terrasse besitzen, gibt es aber auch eine ganz einfache Möglichkeit, schnell und einfach Kresse auf einem Teller auf dem Küchentisch zu „züchten“. Bereits ein paar Tage später kann sie geerntet …

Mehr lesen »

Ackerschachtelhalm – Der Stratege des Pflanzenreichs

Bild Katzenwedel

Das ungeheuer überlebensfähige Zinnkraut (Equisetum arvense) wächst bevorzugt auf feuchten Wiesen und Äckern, wo es selbst mit verdichteten Böden zurechtkommt. Taucht der Ackerschachtelhalm im Garten auf, hat er sich nicht selten von einer benachbarten landwirtschaftlichen Fläche eingeschlichen. Die Herausforderung Wenige Arten sind vergleichbar durchsetzungsfähig wie das auch als „Katzenwedel“ und „Pfannenputzer“ bekannte Kraut: Der Ackerschachtelhalm verbreitet sich ausschließlich unterirdisch, indem …

Mehr lesen »