Startseite » Gartenmöbel » Strandkorb sanieren – restaurieren
Bild Strandkorb

Strandkorb sanieren – restaurieren

Wenn Sie einen Sommerurlaub an der See lieben, kennen Sie ihn ganz bestimmt schon: Der Strandkorb gehört nicht nur für Urlauber zum unverzichtbaren Inventar eines gemütlichen Ausflugs ans Meer, er steht auch, anders als herkömmliche Gartenmöbel, für behagliche Stunden und die schönsten Tage des Jahres. Dabei müssen die robusten, zumeist aus echtem Korbmaterial gefertigten Logenplätze so einiges aushalten, denn auch schönes Sonnenwetter birgt Gefahren. Angefangen von aggressiver UV-Strahlung bis hin zu salzigem, der Korrosion Vorschub leistenden Meerwasser müssen Strandkörbe ganz schön was aushalten – auch, wenn sie von ihrem Besitzer pfleglich behandelt werden. Nicht weiter verwunderlich ist es also, wenn die gemütlichen Sitzgelegenheiten auch schon einmal vor Ende der Urlaubssaison erste Ermüdungserscheinungen zeigen und einer Reparatur bedürfen. Haben Sie Ihren Strandkorb nur gemietet, muss sich sein Besitzer um die Ausbesserung oder Reparatur kümmern. Wenn Sie jedoch selbst einen Strandkorb Ihr Eigen nennen und Hilfestellung bei der Reparatur oder Anregungen zur Instandsetzung eines beschädigten Strandkorbs suchen, erfahren Sie hier viele nützliche Tipps und erhalten weitere Impulse, um Ihren Strandkorb zum sommerlichen Wellness-Platz zu gestalten.

Der Materialschwäche einen Korb geben

Bildnachweis gefrorene_wand / CC0 Public Domain-Pixabay.com

Strandkörbe bestehen – wie der Name bereits verrät – aus sorgfältig von Hand verflochtenem Korbmaterial. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um traditionellen Rattan, wie er auch für herkömmliche Gartenmöbel verwendet wird, oder um aus Asien importierten Bambus. Fehlen lediglich ein paar Kleinteile oder sonstiges Zubehör, so kann ein Gang in den Baumarkt oder zu einem Strandkorb-Fachhändler bereits Abhilfe schaffen, Ihren Strandkorb wieder fit für die Sommersaison zu machen. Wenn Sie schadhafte Stellen im Korbgeflecht entdecken, benötigen Sie nicht nur einiges handwerkliches Geschick, sondern im Idealfall auch etwas Erfahrung im Umgang im Korbflechten. Gerade bei Schäden am Korbgeflecht selbst sind Eigenreparaturen jedoch schwierig und sollten dem Hersteller überlassen werden. Handelt es sich lediglich um kleine Stellen gebrochenen Korbmaterials, so können diese mit einem starken Kunststoffkleber wieder zusammengefügt werden, um eine Ausweitung des Schadens zu verhindern. Aber auch ohne das notwendige handwerkliche Rüstzeug können Sie Ihrem Strandkorb etwas Gutes tun. Denn das empfindliche Korbgeflecht will gepflegt werden und sollte einmal pro Jahr mit einem hochwertigen Teak- oder Firnisöl behandelt werden. Dadurch werden Schäden am Geflecht vermieden, bevor sie auftreten, bestehende Materialschwächen werden vor weiterer Korrosion geschützt, wodurch sich die Lebensdauer Ihres Strandkorbs deutlich erhöht. Zusätzlich geschützt bleibt Ihr Korb, wenn Sie ihn während der Herbst- und Wintersaison mit einer Plane schützen, oder ihn und Ihre Gartenmöbel in einer geräumigen und trockenen Garage unterbringen. Sie möchten sich auch im Winter den sommerlichen Zauber eines Tages am Meer nicht nehmen lassen?

Wellness-Tag für den Strandkorb

Aber auch, wenn das Geflecht Ihres Strandkorbs vollständig und intakt ist, gibt es trotzdem viele einfache Möglichkeiten, mehr aus Ihrem Lieblingsplatz am Meer zu machen. Wirkt das Korbgeflecht stumpf und glanzlos können Sie es ganz leicht wieder zum Hingucker machen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, einen großen Eimer warmes Wasser mit etwas Geschirrspülmittel oder einem anderen milden Reinigungsmittel und einen weichen Putzlappen. Mit dem leicht angefeuchteten Lappen befreien Sie das Material sorgfältig von Schmutz und Staub, der der Leuchtkraft der Oberfläche trübt. Achten Sie hierbei darauf, den Lappen gut auszudrücken, damit nicht allzu viel zusätzliche Flüssigkeit aufgebracht wird. Gerade bei Strandkörben, die etwas Pflege brauchen, ,bestehen feine Haarrisse in der Imprägnierung, durch die Feuchtigkeit spielend leicht eindringt und dort das Korbgeflecht angreift. Um ganz sicher zu gehen, lohnt es sich, mit einem saugfähigen Tuch das überschüssige Wasser so gut wie möglich gleich abzutrocknen. Der so gereinigte und gut durchgetrocknete Strandkorb kann nun eine neue, je nach Zustand zusätzliche Lackschicht erhalten. Diese lässt den Korb nicht nur wie neu erstrahlen, sondern schützt vor allem das empfindliche Geflecht. Bei der Wahl des Lacks stehen Ihnen grundsätzlich alle Möglichkeiten offen, trotzdem lohnt es sich, einige Vorüberlegungen anzustellen, damit Sie den gewünschten Effekt erzielen.

Sie verwenden den Strandkorb als Gartenmöbel im heimischen Garten? Dann können Sie sich bei der Farbwahl an Ihrer Gartengestaltung orientieren, so daß sich der Korb dort harmonisch einfügt. Ihr Strandkorb wirkt besonders naturbelassen und sie möchten die schöne Farbe des Korbgeflechts so natürlich wie möglich erhalten? In diesem Fall bietet es sich an, einen Klarlack zu wählen, von dem mehrere Schichten dünn übereinander aufgetragen werden. Sie lieben dunkle, erdige Holzfarbtöne? Eine Holzlasur in entsprechenden Abtönungen, beispielsweise in warmem Palisander, kann dem Korb neues Leben einhauchen und ihn zum absoluten Unikat machen. Auch hier gilt: Die Lasur sollte zunächst dünn auf das Korbmaterial aufgetragen werden, bevor die nächste Schicht folgt. Denn erst nach dem Trocknen ist der Farbton realistisch einzuschätzen und Sie können entscheiden, ob Sie die Farbe durch weitere Lasurschichten intensivieren wollen. Achten Sie bei der Auswahl eines Lackes oder einer Lasur außerdem auf besondere Wind- und Wetterbeständigkeit, so hält die Restaurierung Ihres Strandkorbs lange vor. Auch mit Farblacken und Farblasuren behandelte Strandkörbe profitieren übrigens von einer Klarlackschicht, die sie gegen Umwelteinflüsse schützt und die Farbe des Korbmaterials lange frisch und strahlend erhält, genauso, wie alle Gartenmöbel. Sie mögen es besonders individuell und wollen auch in Sachen Strandkorbgestaltung gegen den Strom schwimmen? Bunte Lacke in allen Regenbogenfarben sowie Sprühdosen mit Effektlacken lassen keine Gestaltungswünsche offen und machen aus Ihrem Korb einen originellen Wohlfühlplatz, der auch anderen Strandbesuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Neue Kleider für den Strandkorb

Egal, ob Sie einen Einsitzerstrandkorb Ihr Eigen nennen oder eine Ausführung, die Platz für mindestens zwei Personen bietet, ohne bequeme Polsterung kann es auch bei gutem Wetter im Strandkorb schnell ungemütlich werden, denn das Korbgeflecht ist hart und widerstandsfähig. Gerade zu Beginn der Strandsaison lohnt es sich, dem Strandkorb neue Polsterungen zu gönnen, denn die noch vom letzten Jahr mitgenommenen Kissenauflagen haben während der Überwinterung unter Umständen doch etwas gelitten. Mit etwas robustem Markisenstoff, einer Nähmaschine und etwas Freizeit gelingt es auch Nähanfängern, brauchbare Kissenauflagen herzustellen, die den Strandkorb noch gemütlicher machen. bei der Wahl des Stoffs haben Sie freie Hand und können ganz nach Geschmack aussuchen, was Ihnen gefällt. Sie haben beim Stöbern in einen Stoff verliebt, den Sie auch bei sich zuhause zur Dekoration verwenden möchten? Vielleicht zieht ja auch Ihr neu gestalteter Korb nach dem Einsatz am Strand zu Ihnen ins Winterquartier ein. Falls Sie ihn gar nicht mehr mit an den Strand nehmen möchten, können Sie Ihre Gartenausstattung auf den maritimen Look umstellen, dazu passende Gartenmöbel finden Sie z.b. hier bei Hit Meister. Wer sich nicht entscheiden kann, hat auch die Möglichkeit, mehrere verschiedene Kissen- und Polstergarnituren auch unterschiedlichen Stoffen herzustellen, um den Korb für alle möglichen Anlässe passend zu dekorieren. Mit etwas Fantasie und Freizeit zaubern Sie einen Strandkorb, der Ihnen viele Jahre gute Dienste leisten wird.

Titelbild – Strandkorb CC0 Public Domain-Pixabay.com

6 Kommentare

  1. Friedlinde Krotscheck

    Hallo,
    ihr schreibt sehr schön über Strandkörbe aus echtem Korb oder Rattan, die es heutzutage nur noch selten gibt. Ich besitze einen mit Kunststoffgeflecht, und jetzt nach 10 Jahren brechen die Bänder einfach in Stücke.Ich könnte das Geflecht selbst wieder herstellen, aber finde keine Meterware dieser Plastikbänder.
    Man nennt sie „Rattan“ sind aber nicht das echte; aber wenn das nochmal 10 Jahre hält wäre ich zufrieden.
    Ich bitte sehr um Hilfe, weil mein Lieblingsplatz in Gefahr ist ! 🙂
    Friedel

    • Liebe Friedlinde,

      vielleicht hilft dir diese Seite weiter Wir hoffen es und drücken die Daumen. Ansonsten stellen wir deine Frage gerne über unsere Facebookseite noch einmal.

  2. Hallo, ich habe einen Strandkorb, der jetzt aber langsam kaputt geht. Weiß jemand wo man sowas reparieren lassen kann? Ich wohne Nähe Fürth-Bayern.

  3. hallo!
    ich versuche unseren strandkorb mit epoxidharz und glasfaser zu reparieren.
    danach werde ich ihn lackieren.
    liebe grüße
    gabriela

  4. Bei ,,Schlauch und Profiltechnik Weiß ,, ist Flechtband zu bekommen

  5. Moin Moin ,
    Ich habe mir einen alten Strandkorb zum restaurieren gekauft und weiß nicht wie man die kleine Markise abnehmen kann… Hat jemand eine Idee ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.